10. November 2018, 20 Uhr Kulturwerkstatt auf AEG

Vorverkauf 12 € – Abendkasse 15 € – zzgl. VVK-Gebühr – Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de

Die Rote Kulturnacht wird veranstaltet von:

HEREINSPAZIERT ZUR ROTEN KULTURNACHT


Und das ist unser Programm auf der Roten Kulturnacht 2018:

Smokestack Lightnin'

Ist es denn einfach nur Country? Treffender ist der Begriff Americana, denn die aus Nürnberg stammende Band vereint Einflüsse aus Rhythm 'n' Blues, Sixties Soul, Country und natürlich Rock 'n' Roll. Durch enge Freundschaften in die Musikhauptstadt Nashville in den USA haben die vier Musiker aus Franken die Möglichkeit genutzt, den Spirit, der dort herrscht, tief einzuatmen. Das Ergebnis dieser musikalischen Inhalation erfährt man abseits der glitzernden Mainstream-Etablissements in staubigen und von Schweiß getränkten Live-Clubs im In- und Ausland sowie bei der ROTEN KULTURNACHT AUF AEG.

Live-Konzerte von Smokestack Lightnin’ sind eine Hommage an die Blütezeit der amerikanischen Musikgeschichte der 50er bis 70er Jahre. Sie zelebrieren Rootsmusik mit einer unaufhörlichen Kraft und Leidenschaft und kreieren Alternative-Country mit Sexappeal und Coolness wie kaum eine weitere deutsche Band. Starsky & Hutch wären dankbar gewesen für die Titelmelodie aus den Federn dieser Jungs.
www.smokestacklightnin.de

Videobeispiel 1: Smokestack Lightnin' featuring Bela B. in Hamburg am 6.12.09
Videobeispiel 2: Smokestack Lightnin' mit "Take My Hand" in Hamburg am 29.5.16
Videobeispiel 3: Smokestack Lightnin' mit "Rund To Join The Race" (offizielles Video)

Wilhelm-Busch-Lesung mit Günter Stössel und Anja Seidel

Günter Stössel und Anja Seidel

Günter Stössel, ein virtuoser Mundart-Künstler und genialer "Übersetzer" vom Hochdeutschen ins Fränkische präsentiert gemeinsam mit der Radiomoderatorin und Schauspielerin Anja Seidel "Wilhelm Busch aff fränggisch". – Die Streiche von Max und Moritz werden dem Publikum in einmaliger Weise näher gebracht: Anja Seidel liest den Originaltext als "Wilhelmine Busch" und Günter Stössel bereitet die Vergehen der Lausbuben in schönstem "Fränggisch" auf.

Komplettiert wird die unterhaltsame szenische Lesung durch Stössel-Songs der letzten 30 Jahre z.B. "Aff Nämberch nei" oder das "Gostenhufer Gärchla".
Günter Stössel in der NürnbergWiki

Musikbeispiel 1: Günter Stössel – Af Nämberch nei

Modenschau "Es werde rot"

Modenschau während der "1968er Revue" am 14. Juni 2018 im Karl-Bröger-Zentrum

Nach der umwerfenden 68er-Modenschau anlässlich der "1968er Revue" passend zur Roten Kulturnacht die Modenschau "Es werde rot" ...

Poetry-Slam-Moderation: Michael Jakob

Michael Jakob

„Wie bist du zum Poetry Slam gekommen?“ wird er immer wieder in Interviews gefragt. Seine Antwort ist stets dieselbe: „Der Poetry Slam kam zu mir!“ Er schreibt seit er 14 war, mal mehr, mal weniger. Waren es anfangs eher traurige Gedichte und tragische Liebesgeschichten, später dann Sketche und absurde Kurzgeschichten, so reicht sein Repertoire heute von klassischen Kurzgeschichten über performativ vorgetragene Lyrik bis hin zu literarischem Kabarett.  www.michaeljakob.de

Videobeispiel: Michael Jakob – "Der Spieleabend", ZENTRUM Bayreuth

Vadim und Lena Samarsky musizierten

Lena und Vadim Samarsky

Vor ihrem Studium an der Charkover Musikhochschule 1991 gründeten Vadim und seine Frau Lena eine Familie und waren musikalisch als Familien-Duo unterwegs. Seit 2003 leben sie mit ihren zwei Söhnen in Deutschland. Vadim und Lena Samarsky gewannen 2007 beim V-Accordion Festival der Firma Roland den nationalen Vorentscheid und erreichten beim internationalen Finale in Pesaro in Italien den 3. Platz. Familie Samarsky wirkte bereits bei den Gostner-Produktionen "Ciao Bella" und "Klezmer-Klänge und Poetisches" mit.
www.gostner.de/ensemble/vadim-samarsky

Das Tanzministerium lässt zum Tanze bitten

Die Grenze zwischen traditionellem DJing und Live-Auftritten ist heutzutage so verschwommen wie eh und je. Und während das ganze Geschäft für DJs nichts Neues ist, sind viele "normale" Musik-Enthusiasten immer noch im Unklaren darüber, wie viel Zeug davon ist eigentlich echt. Bei den Sonnenugurus (Alias das Tanzministerium) steht die Live-Performance ganz vorne auf dem Programm.

Kulinarisches Highlight: Tapas von Halle 3

Halle 3 Culinarium auf AEG

HALLE 3 CULINARIUM ist die Gastronomie in der Kulturwerkstatt Auf AEG in Nürnberg und versteht sich als Restaurant, Café und lebendige Begegnungsstätte Bei unseren Speisen und Getränken verfolgen wir eine Philosophie der kurzen Wege und der regionalen Qualität.

http://www.halle3.com/

Kommentare
top

Kommentar hinzufügen

Diskussionsbeitrag verfassen:
HINWEIS:
Eingegebene Beiträge werden redaktionell geprüft (siehe Grundsätze) und erscheinen daher mit Verzögerung auf der Webseite.

Diskussion

Keine Kommentare