Rote Kulturnacht 2016
top

Vorfreude...

Hier findet Ihr alle Infos zur Nacht der Nächte.

Kurz und Knapp

am Samstag, 19. November 2016 Einlass ab 19.00 Uhr

im Künstlerhaus des Kunst-Kultur-Quartiers, Königstraße 93

Kartenpreise:

Vorverkauf: 12 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse: 15 Euro

Für Inhaber des Nürnberg Passes: 5 Euro

Karten gibt es im Kunst-Kultur-Quartier in der Königsstraße 93, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.reservix.de und natürlich an der Abendkasse.

Kai und Funky von Ton Steine Scherben mit Gymmick - Akustisch

Das neue Akustik-Projekt der Scherben.

TON STEINE SCHWERBEN sind wohl nicht nur eine der ersten, sondern auch die einflussreichste deutschsprachige Rockband. Neben der großen, elektrischen Formation, die seit 2014 wieder sehr erfolgreich spielt, haben sich nun die beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bass seit 1970) und Funky K. Götzner (Schlagzeug seit 1974. Hier Cajon) mit dem Nürnberger Liedermacher GYMMICK (Gitarre, Klavier, Gesang) zusammengetan um die legendären Lieder Rio Reisers und der Scherben neu und akustisch zum Besten zu geben.

GYMMICK ist mit den Songs bestens vertraut: schließlich tourte er schon jahrelang solo mit einem Rio/Scherbenprogramm durchs Land, gewann 2001 den Rio Reiser Songpreis als bester Solist und schälte bereits mit Erika Moebius, der Mutter von Rio Kartoffeln in Fresenhagen. Nach zwei gemeinsamen umjubelten Konzerten 2014 auf einem Spreedampfer beschlossen die drei schnell zusammen zu bleiben und gemeinsam weitere Konzerte zu planen.

www.scherben-akustisch.de

Christian Ude

Christian Ude war über 20 Jahre lang, wie Dieter Hildebrandt feststellte, „der einzige Kabarettist, der nebenbei eine Großstadt regiert“.

Dem Oberbürgermeister wurden vom Bayerischen Landtag zeitliche Grenzen gesetzt, dem Kabarettisten nicht. Der macht weiter – mit Szenen aus dem Leben eines Bürgermeisters sowie ersten Erfahrungen im Ruhestand.

Dabei nimmt sich Ude gerne selber auf den Arm, aber auch der manchmal öde Politikbetrieb und das liebe Publikum bekommen ihr Fett weg. 

http://www.christian-ude.de/

Feuerbach Quartett

Pop in klassischem Gewand

Bekannte Popsongs, eigens arrangiert für ein klassisches Streichquartett - ganz ohne Verzerrer, E-Bass oder Schlagzeug.

Dabei gelingt dem Feuerbach Quartett eine Gratwanderung: Möglichst nah am Original, aber dennoch stets mit einer persönlichen Note. Seien es avantgardistische Intros, jazzige Improvisationen oder selbstkomponierte Intermezzi - wenn die vier Streicher die Musik von Pharrell Williams, Muse, Adele & Co. anstimmen, dann könnte man für einen kurzen Moment beinahe vergessen, dass es sich nicht um das Original handelt.

Seit das Quartett 2013 zusammenfand, sammelt es fleißig Erfolge. Dazu gehören neben gewonnenen Wettbewerben (München, Frankfurt) und der intensiven Arbeit mit zeitgenössischenj Komponisten (José-M. Sanchez-Verdu, Daj Fujikura, Philipp Maintz) auch TV- und Rundfunkaufnahmen (BR Fernsehen, BR Klassik) und diverse CD-Produktionen (u.A. Al Breeze, Flowerstreet Records, Huebnotix).

Eine besonders enge Zusammenarbeit verbindes das Feuerbach Quartett mit der Rockband Huebnotix aus Bayreuth. Das gemeinsame Projekt "Huebnotix and Strings" wird regelmäßig vor ausverkauftem Haus aufgeführt - unter anderem im Bayreuther "Zentrum" und der Philharmonie Bamberg.

Das Ensemble genießt ein gemeinsames Studium bei Prof. Berhard Schmidt (Mandelring Quartett) an der Hochschule für Musik Nürnberg.

www.feuerbachquartett.de

Hörbeispiel

Ludwig Two

Im Februar 2016 veröffentlichen die Indie Rocker aus dem beschaulichen Altmühltal ihre zweite Platte.

Zwischen einer kleinen katholischen Kirche, Streuobstwiesen und dem alten Bauernstadel vom Onkel Max entsteht Musik, die weltbekannte Showhasen schon zu Lobeshymnen verleitet haben. Anders als ihr soziopathischer Namensgeber sind sich Ludwig Two ihrer provinziellen Herkunft durchaus bewusst, auch wenn ihre Musik für große internationale Bühnen geschaffen ist.

Sie spielen die ersten Jahre als Coverband, bis sie 2006 ihr erstes Album aufnahmen. Die CD kam bei Fans und Radiostationen gut an und seigerte die Bekanntheit der 4 Bayern. Für die Jugendmesse YOU lieferten sie 2012 den offiziellen Soundtrack. Es folgten Tourneen und Konzerte in Deutschland mit LaBrassBanda und Toto.

http://www.ludwigtwo.com

Russisches Theater

Foto: RTN by O. Polituchiy
Foto: RTN by O. Polituchiy

 „Rabbits-Shmabbits“  

Was tun, wenn der Tod an der Tür klopft  

Sechs Sprachen, vier Leichen, zwei Hochzeiten und jede Menge Hasen in einer tragischen Komödie nach Etgar Keret  

Wer bist du? Charlie Hebdo? Pegida oder Antifa? Putin-Versteher oder Maidan-Anhänger? Zionist oder Antisemit? Moslem, Schwuler, Veganer, Patriot, ukrainischer Jude, kasachischer Russlandsdeutscher... Frau oder Mann? – babylonisch verwirrt kommt man den fast täglich geforderten Antworten nicht mehr hinterher.
- Weder – noch. Wir leben in Deutschland, nennen uns Europäer und genießen alle Freiheiten, die sich daraus ergeben.. Einige von uns sind in einem muslimischen Land geboren und aufgewachsen, einige in der Ukraine oder in Russland – alles sowjetische Kinder. Unsere Muttersprache und „Mutterkultur“ ist russisch und wir lieben das Russische, weil uns das Schicksal des Volkes sehr am Herzen liegt, und weil wir uns das Leben ohne Tschechow und Dostojewskij nicht vorstellen können. Wir sind Emigranten russischer, deutscher, jüdischer Abstammung und unsere Familien sind bunt gemischt. Unsere Nachbarn sind Christen sowie Moslems. Und wir sind für Meinungsfreiheit, geäußert in jeder Sprache der Welt, und wir sind gegen Gewalt und Krieg in allen Ecken der Welt. Wir können und wollen weder öffentlich noch innerhalb der Familie nicht mehr die Frage beantworten müssen: Wer bist du? Unter Flagge welcher Farbe lebst du heute?  Wir wollen nur sein. Miteinander sein und miteinander reden.  

Etgar Keret (aus einem Interview bei der bpb): „Wenn Menschen sehr viel Angst voreinander haben, schlägt diese Angst schnell in Hass um. Und aus Hass wird Gewalt. Unser Ziel sollte sein, weniger Angst voreinander zu haben..“  

Hierbei handelt es sich um ein Theaterstück nach Kurzgeschichten vom weltbekannten israelischen Schriftsteller Etgar Keret. Unser Theaterprojekt behandelt Themen wie „Völkerverständigung“ und „Interkulturalität“ und soll ein Manifest gegen jegliche Diskriminierung und Gewalt sein. Dabei ist eine bunte Konstellation entstanden: Der Autor ist ein Israeli. Die Teilnehmer – geboren in der UdSSR, Muttersprache Russisch, leben in Deutschland, haben alle verschiedene Wurzeln (Juden, Russen, Ukrainer, Russlandsdeutsche). Die Sprachen der Inszenierung: Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Hebräisch, Arabisch. 

http://rustheater.de/de/premiere/

Trailer

Talk mit Dominik Forster - Autor von Crystal.Klar

 

Als Dominik zum ersten Mal durch die Tore der Nürnberger Herschel-Schule tritt, beginnt sein Leben als Underdog. Erst Crystal Meth macht den ängstlichen Jungen zu dem Menschen, der er immer sein möchte, und mit dem Einstieg ins Drogengeschäft beginnt der vermeintliche Aufstieg, umgeben von vermeintlichen Freunden: er wird zum Topdog. Dieser Weg führt ihn ins Gefängnis, in eine Welt aus Brutalität, die einzig zwischen „Mann“ und „Opfer“ unterscheidet und in der die Zeit nur genutzt wird, um den nächsten Coup zu planen… Entzug und Therapie helfen Dominik Forster aus diesem Teufelskreis auszubrechen und das selbstbestimmte Leben zurückzugewinnen, das er heute führt. Sein Buch "crystal.klar" markiert einen Teil seines Weges. Ein Roman, ein Bekenntnis, eine Bewältigung der Vergangenheit, die dem Leser rückhaltlos die zerstörte Welt einer Jugend vorführt, die im Bann von Crystal Meth steht, der Droge Nummer 1 einer egomanischen Leistungsgesellschaft. Dominik Forster, inzwischen 28 Jahre alt, engagiert sich gegen Drogen, vor allem Crystal Meth, im Bereich Prävention und Suchtbekämpfung. 

Neues Kulinarisches Highlight: AUGUSTE KOCHT

In diesem Jahr gibt es ein neues kulinarisches Highlight  - PREMIUM Junkfood -

Die AUGUSTE kocht für uns  - alles Bio - Regional - Fair - Nachhaltig

und sicher ist für jeden Geschmack etwas dabei...

Lasst Euch überraschen!

hier geht`s zur AUGUSTE

 

außerdem...

GABRIELA HEINRICH liest

Kurzfilme laufen im Filmhauskino

und zum Abschluss ..... JUSO LATE NIGHT SPECIAL

Kommentare
top

Kommentar hinzufügen

Diskussionsbeitrag verfassen:
HINWEIS:
Eingegebene Beiträge werden redaktionell geprüft (siehe Grundsätze) und erscheinen daher mit Verzögerung auf der Webseite.

Diskussion