Dichtere Bustaktung für Zabo

Linien 43, 44 und 45

  • von  Dr. Uli Blaschke
    10.12.2019
  • Anträge

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
im Rahmen des Nahverkehrsentwicklungsplans wurde unter anderem über eine Straßenbahnanbindung für Zerzabelshof diskutiert. Die damaligen Modellvarianten wurden seinerzeit allerdings wegen fehlender Wirtschaftlichkeit nicht weiterverfolgt. Unklar ist dabei auch, ob eine Straßenbahn gegenüber dem Busverkehr die Verteilung in die einzelnen Wohnbereiche nicht eher behindert hätte.
 
Ungeachtet dessen besteht ein erhebliches Fahrgastpotenzial im Bereich von Zerzabelshof, das derzeit im Wesentlichen über vier Buslinien abgewickelt wird, nämlich die Linien 43 (mit Anschluss an S1), 44 und 45. Ergänzend ist die Ringbuslinie 65 zu nennen. Bereits heute sind die eingesetzten Gelenkbusse der Linien 43 und 44 mindestens auf dem Abschnitt Zerzabelshof Mitte / Hauptbahnhof sehr gut angenommen und zu Hauptverkehrszeiten vielfach überfüllt. Dies bedeutet eine erhebliche und unerfreuliche Komforteinschränkung für die heutigen Fahrgäste. Gerade für später zusteigende Fahrgäste ab Gleißhammer Bf ist vielfach ein Sitzplatz unrealistisch; im Umkehrschluss ist vorstellbar, dass bei komfortableren Bedingungen noch mehr Berufstätige auf den Bus umsteigen könnten. Die Linie 45 verkehrt ungeachtet einer „Tiergartenverdichtung“ in den Sommermonaten insgesamt zu selten (teils nur im 40 Minuten-Takt), um sich im Bewusstsein der Fahrgäste als komfortable und permanent verfügbare Anbindung an den Nordostbahnhof und die Frankenstraße zu verankern.
 
Für die Zukunft ist mindestens für die Linie 44 mit einem erheblich gesteigerten Potenzial zu rechnen, wenn das Baugebiet an der Regensburger Straße verwirklicht wird und die Linie möglicherweise sogar – ein im Stadtteil Zabo langgehegter Wunsch – Richtung Südklinikum und Langwasser verlängert wird.
 
Insgesamt besteht somit ein Bedürfnis, die Busanbindung des Stadtteils zu verbessern.

Die SPD-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss den folgenden Antrag:

Die Verwaltung berichtet über die Auslastung der Buslinien 43, 44 und 45 sowie über Möglichkeiten, die Busanbindung des Stadtteils Zerzabelshof – ggf. mit Verlängerung der Linie 44 Richtung Südklinikum/ Langwasser – weiter zu verbessern.

Ihr Antragssteller

Dr. Ulrich Blaschke