„BND-Villa“ in der Wielandstraße – mögliche Nutzung durch die Stadt

SPD möchte Nutzung der Villa prüfen.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

in der Nürnberger Presse wurde in den letzten Tagen über die sogenannte „BND-Villa“ in der Wielandstraße in St. Johannis berichtet, die seit langem leer steht. Der Bürgerverein St. Johannis hat den Vorschlag gemacht, das Gebäude evtl. für eine Kindertagesstätte oder Hort zu nutzen. In jedem Fall ist es ein Ärgernis, dass so ein Gebäude in bester Wohnlage auf einem großen Grundstück so lange leer steht.

Daher stellt die SPD-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden Antrag

  1. Laut Zeitungsbericht prüft die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), in welcher Form eine Nutzung möglich wäre. Ist ein Verkauf an die Stadt Nürnberg denkbar bzw. gibt es bereits Gespräche mit der BImA zu diesem Thema?
  2. Laut Zeitungsbericht steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Wäre das Gebäude für eine öffentliche Nutzung wie Kindertagesstätte oder Hort geeignet und wenn ja, bestünde hier ein Bedarf und wäre er an diesem Ort finanziell darstellbar?
  3. Bestünde ebenfalls die Möglichkeit Wohnen zu realisieren und welche Optionen sähe die Verwaltung hier?

 

 

Ihre Antragstellerinnen

Dr. Anja Prölß-Kammerer

Claudia Arabackyj