SPD-Vorsitzender fordert kostenloses Schüler-Ticket

Kilometer-Regel soll abgeschafft werden

Für das nächste Schuljahr fordert Nürnbergs SPD-Vorsitzender und Stadtrat Thorsten Brehm ein kostenloses Ticket für alle Schülerinnen und Schüler in Bayern. „Es leuchtet niemanden ein, warum manche Kinder ein Ticket bezahlt bekommen und andere nicht. Vor allem die Kilometer-Regel muss endlich fallen", unterstreicht der Sozialdemokrat. Nur wer als Grundschüler einen Fußweg länger als zwei Kilometer hat, bekommt ein kostenloses Ticket. Von der fünften bis zur zehnten Klasse sind es sogar drei Kilometer. Eltern, deren Kinder freie Schulen besuchen, müssen grundsätzlich selbst zahlen.


 „Die Schülerinnen und Schüler, die Fahrkarten bekommen, nutzen diese ja auch privat und für Schulausflüge. Die vielen Zuschriften von verständnislosen Eltern, die leer ausgehen, verstehe ich deshalb sehr. Allerdings ist hier der Freistaat zuständig. Und diesen nehmen wir in die Pflicht, hier etwas für alle Familien zu tun und sie finanziell zu entlasten“, adressiert Brehm Richtung Staatsregierung. „Der Ministerpräsident hat ein großes ÖPNV-Förderpaket versprochen. Dabei sollte er auch diese lang bestehende Ungerechtigkeit endlich beheben.“