Sport und Freizeit

Von Freizeitspaß bis Leistungssport

Von Freizeitspaß bis Leistungssport

✔Eröffnet: neues Langwasserbad für Familien und Sportler
✔Erhöht: 2,4 Mio. Euro Sportfördermittel für die Vereine
✔Angepackt: neue Sporthallen in Planung und Bau

Was den Freizeitwert betrifft, kann sich Nürnberg wirklich sehen lassen. Von sportlich-aktiv bis ganz beschaulich, von inspirierend bis vergnüglich – die Stadt bietet unendlich viele Freizeitmöglichkeiten. Das lassen wir uns etwas kosten, aber diese Investitionen sind auch jeden Euro wert.

2015 eröffnet: das neue Langwasserbad

Das neue Langwasserbad
Im Gegensatz zu anderen Städten schließen wir keine Bäder. Im Gegenteil: Wir bauen sogar neue. Nach zweijähriger Bauzeit wurde 2015 das neue Langwasserbad eröffnet. Kostenpunkt: 32 Mio. Euro. Dafür steht den Nürnberger Schwimmvereinen jetzt endlich ein modernes Schwimmzentrum mit 50-Meter-Bahn zur Verfügung – die Grundlage, um auf höchstem internationalen Niveau trainieren zu können. Mit zwei Lehrschwimmbecken und einem weiteren Kombibecken bietet das Langwasserbad auch optimale Bedingungen für das Schulschwimmen. Gleichzeitig ist das Langwasserbad auch ein modernes und vielbesuchtes Familienbad mit Sauna.

Wir fördern den Breitensport

Fast 300 Sportvereine gibt es in Nürnberg. Sie alle leisten einen wichtigen Beitrag nicht nur zur Gesundheit und Fitness des Einzelnen, sie haben auch eine wichtige soziale Funktion: Beim Sport und beim Spiel begegnen sich Menschen im fairen Miteinander. Die Förderung des Vereinssports ist uns ein wichtiges Anliegen, deshalb haben wir die Sportfördermittel von 2,1 Mio. Euro im Jahr 2014 auf 2,4 Mio. Euro im Jahr 2016 erhöht. Mit Sondermitteln in Höhe von 190.000 Euro helfen wir Sportvereinen, die Herausforderungen der Zukunft – wie etwa Mitgliederschwund oder überlastete Strukturen – zu meistern. Zudem bauen wir neue Sporthallen, die nicht nur von den Schulen, sondern auch von den Vereinen genutzt werden können. Alle, die Sport lieber individuell treiben, können sich in 6 Bewegungsparks im Stadtgebiet fit halten.

Das Max-Morlock-Stadion soll der Club-Legende ein Denkmal setzen.

Stadtoase am Wöhrder See
In den letzten Jahren haben wir den Uferbereich des Wöhrder Sees mit großem Aufwand aufgewertet. Entstanden ist ein noch attraktiveres Naherholungsgebiet mit neuen (Wasser-) Spielplätzen, Bewegungsparks für ältere Menschen und vielfältigen Sportmöglichkeiten. In der Bucht am Norikus kann jetzt sogar gebadet und geplanscht werden. Und das ganze Areal soll noch schöner und grüner werden. Mit vielen Bäumen und einer großen Uferwiese lädt die neue Grünanlage dann zum Entspannen und Verweilen ein. Fertigstellung ist voraussichtlich im Frühjahr 2018.

Der Uferbereich des Wöhrder Sees wird zur Badebucht.

Projekte und Maßnahmen:

  • Hoffnung für das Volksbad: Die Chancen für ein Schwimmbad mit Wellnessbereich werden derzeit ausgelotet
  • Max-Morlock-Stadion auf einem guten Weg: Aktuell läuft eine Crowdfunding-Aktion des Sponsors Consorsbank mit Fan-Beteiligung
  • Planungen für eine „Stehende Welle“ auf der Pegnitz werden konkret
  • Freizeitaktivitäten für Familien, Kinder und Senioren in allen Nürnberger Hallenbädern, von Schwimmkursen bis Aquafitness