Neubau anstelle des alten Kaufhof am Aufseßplatz

Stadtrats-SPD möchte einen Architektenwettbewerb.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im letzten Stadtplanungsausschuss wurde auf der Grundlage eines SPD-Antrags über die neuen Entwicklungen bezüglich des Kaufhof-Gebäudes auf dem Aufseßplatz berichtet. Die Edeka-Unternehmensgruppe möchte als Käufer mit dem „Schocken-Center“ ein neues Gebäude errichten. Die SPD-Fraktion ist erleichtert, dass die jahrelange Hängepartie damit ein Ende hat und sieht in Edeka einen starken Partner und eine sehr gute Chance auf eine positive Entwicklung rund um den Aufseßplatz.

Mit dem Bau eines neuen Gebäudes bietet sich die Möglichkeit der Südstadt und dem Aufseßplatz ein neues ansprechendes Gesicht zu geben. Wir wünschen uns nicht nur ein funktionales, sondern ein qualitativ attraktives Gebäude. Der Neubau sollte die Möglichkeiten, die der Platz auf der Nordseite des Gebäudes bietet, z.B. in Bezug auf Außengastronomie, nutzen. Die Erfahrung zeigt, dass Wettbewerbe hochwertige Entwürfe und neue, bisher nicht gedachte Ideen, bringen können.

Aus diesem Grund stellt die SPD-Stadtratsfraktion zur Behandlung im Stadtplanungsausschuss folgenden Antrag:

Die Verwaltung führt mit der Edeka-Unternehmensgruppe Gespräche mit dem Ziel, dass Edeka für das neue Gebäude am Aufseßplatz einen Wettbewerb auslobt, der auch Vorschläge für die Einbettung in das Umfeld beinhaltet.

Die Verwaltung berichtet zu gegebener Zeit im Ausschuss über die Planungen von Edeka in Bezug auf das „Schocken-Center“.

 

Mit freundlichen Grüßen