Perspektive MUBIKIN

Gemeinsamer Antrag der Stadtratsfraktionen der SPD, CSU und Bündnis 90/Die Grünen sowie der Ausschussgemeinschaft

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,  

MUBIKIN – die musikalische Förderung von Kindern in der Zeit vom vorletzten Kindergartenjahr bis zur zweiten Grundschulklasse – ist seit dem Start im Jahr 2011 ein Erfolgsmodell. Kinder können hier in vertrauter Umgebung, eingebettet in ihren Alltag, erste musikalische Erfahrungen machen. Die Resonanz war und ist uneingeschränkt positiv.  

Für MUBIKIN haben sich die Stadt Nürnberg, die Stiftung Persönlichkeit, die Bouhon Stiftung, die FAU Erlangen Nürnberg sowie die Hochschule für Musik Nürnberg zusammenge-schlossen. MUBIKIN hat dank des Engagements aller Beteiligten – von den Stiftern bis zu den befassten städtischen Dienststellen mit 3. BM Schule / Ref. IV und Ref. V und der federführend vom Bildungsbüro entwickelten Konzeptentwicklung eine dynamische Entwicklung erfahren. Die Umsetzung von MUBIKIN an den Grundschulen erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt in der Stadt Nürnberg, die Regiestelle für MUBIKIN ist beim zuständigen Amt für Kultur und Freizeit angesiedelt.  

In den letzten Jahren konnte MUBIKIN ausgeweitet werden. Die derzeit zur Verfügung stehenden Ressourcen stoßen jedoch an ihre Grenzen. Die Zahl der teilnehmenden Einrichtungen hat sich seit dem Start mehr als verdoppelt – inzwischen sind acht Schulsprengel in Nürnberg beteiligt. Um den Schritt vom Projekt zu einem langfristig angelegten Programm zu gehen, braucht es zum einen eine mittelfristige Planung für die Fortschreibung in den nächsten Jahren sowie eine gesicherte Finanzierung.  

Die Fraktionen sowie die Ausschussgemeinschaft im Nürnberger Stadtrat unterstützten MUBIKIN und seine Entwicklung inhaltlich in den Ausschüssen und wünschen sich einen Fortgang des Projekts.  

Daher stellen sie zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden  

Antrag  

  1. Die Verwaltung berichtet über die bisherige Entwicklung von MUBIKIN sowie den aktuellen Stand des Projekts.
  2. Die Verwaltung legt dar, wie sich die derzeitige Finanzierung darstellt – angefangen von den Finanzbeiträgen der Stifter, dem Zuschuss der Stadt, des Freistaats Bayern und weiterer Geldgeber.
  3. Die Verwaltung führt Gespräche mit den beiden Stiftern sowie dem Freistaat Bayern, um die Möglichkeiten auszuloten, den erreichten StatusQuo mit den derzeit beteiligten Einrichtungen sicherzustellen
  4. Die Verwaltung meldet, wenn erforderlich, den nötigen Finanzierungsbeitrag der Stadt zur Sicherung von MUBIKIN benötigten Ressourcen bzw. Personalanteile zum Haushalt 2017 an.
  5. Sollten sich anderweitige Finanzierungsbeiträge von privater Seite bzw. dem Freistaat Bayern bei den Verhandlungen auftun, sind diese dem Stadtrat hinsichtlich der dann vorhandenen Optionen zu berichten.    

Mit freundlichen Grüßen  

Antragstellerin

Dr. Anja Prölß-Kammerer
Fraktionsvorsitzende