Ratsinformationssystem

Das Ratsinformationssystem soll optimiert und weiterentwickelt werden.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Zugang zu Informationen über städtische Planungsvorhaben ist die Grundlage für eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung. Durch die neuen technologischen Möglichkeiten im Internet ergeben sich auch für die Stadt Nürnberg neue Möglichkeiten Informationen einem deutlich größeren Kreis von interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen und die politischen Prozesse transparenter zu machen.

Als erster Schritt könnte das Ratsinformationssystem ausgebaut werden, in dem man derzeit - auf Grund der technischen Aufbereitung - erfahrungsgemäß nur unzureichend recherchieren kann.

Die SPD-Stadtratsfraktion stellt vor diesem Hintergrund zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt das derzeitige Ratsinformationssystem zu optimieren und weiterzuentwickeln.

Dabei sollen folgende Vorschläge Berücksichtigung finden: 

  • Die Dokumente werden zukünftig von den entsprechenden Dienststellen so aufbereitet, dass eine Volltextsuche möglich ist (also keine gescannten Texte). 
  • Die Sitzungsunterlagen werden nach Sachbegriffen und Orten verstichwortet. Damit wird unter anderem die Suche deutlich erleichtert. 
  • Es wird ein E-Mail-Benachrichtigungssystem eingeführt, das interessierte Nutzerinnen und Nutzer informiert, sobald neue Dokumente zu einem hinterlegten Begriff eingestellt werden (vgl. der E-Mail-Benachrichtigung bei Google News). 
  • Das Ratsinformationssystem soll besser auf der Internetseite der Stadt beworben werden. Vereine und Verbände sollen über die neue Funktionalitäten und den Vorteil für ihre politische Arbeit informiert werden.

Antragsteller

Thorsten Brehm
Stv. Fraktionsvorsitzender
Mail: thorsten (at) brehm-nuernbergde